Selbstverwaltung

Das Kinderhaus nutzt ein angemietetes Gebäude gemeinsam mit einem privaten Altenpflegeheim. Grundschule und Gesamtschule befinden sich in Gebäuden, die im Eigentum der Montessori-Fördergemeinschaft Borken e. V. stehen.

Heute besuchen 360 Kinder unsere Einrichtungen, darunter 60 Kinder mit unterschiedlichem Förderbedarf. Wir bieten 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern qualifizierte und sichere Arbeitsplätze.

Gemeinsam mit der Montessori-Fördergemeinschaft bemühen wir uns den Kindern, aber auch den Pädagoginnen und Pädagogen bestmögliche Voraussetzungen für ein erfolgreiches Lernen und Arbeiten zu schaffen.

Montessori-Borken e. V. wird geführt von einem fünfköpfigen ehrenamtlich tätigen Vorstand, der von einer hauptamtlichen Geschäftsführung unterstützt wird. Jede Einrichtung wird durch einen gewählten Fachausschuss (Vertreter der MitarbeiterInnen, Vertreter der Eltern, Vertreter Finanzen, beratendes Vorstandsmitglied) begleitet, der die Belange der jeweiligen Einrichtung für die Vorstandsarbeit vorberät und vorbereitet.

Alle Aufgaben eines Schul- oder Einrichtungsträgers werden von unserem Verein selbst wahrgenommen. Dies erfordert das Engagement der Eltern unserer „Montessori-Kinder" in den verschiedensten Aufgabenbereichen. Diese Gemeinsamkeit bei der Verwirklichung unserer Ziele im Interesse der Kinder gehört zu unserem Profil, ist Garant der Stärke unserer Gemeinschaft und unseres Vereins. Nur so war und ist es möglich, die Vision einiger innovativ denkender Menschen aus dem Jahre 1979 zu verwirklichen: eine durchgehende pädagogische Alternative für behinderte und nichtbehinderte Kinder im Alter von zehn Monaten bis zum 10. Schuljahr. Eine Vision, die in Deutschland nirgends anders verwirklicht wurde und an deren Vervollkommnung wir kontinuierlich weiter arbeiten.