Bei strahlendem Sommerwetter wurden die Erstklässler feierlich am traditionellen Schultütenbaum am Baumhaus begrüßt.

In diesem Jahr standen zusätzlich 7 unterschiedliche Stühle vor dem Baumhaus – und siehe da, jeder einzelnen Stuhl hatte etwas zu berichten.

Der erste Stuhl war stolz darauf, dass ein Viertklässler auf ihm sitzt.

Der nächste Stuhl war für einen Drittklässler bestimmt und schon ganz gespannt, was sie gemeinsam mit dem neuen Stundenplan erleben würden.

Der Stuhl eines Zweitklässlers freute sich darauf, dass auf ihm ein Partnerkind sitzt, das einem Erstklässer dabei hilft, sich in der Schule zurecht zu finden.

Der Hocker berichtete, dass auf ihm immer verschiedene Personen, wie Lehrer und Lehrerinnen, Integrationshelferinnen oder auch Bundesfreiwilligendienstlerinnen sitzen, die den Kindern bei der Arbeit helfen.

Dann gab es auch noch einen Hospitationsstuhl, auf dem Eltern und andere Personen Platznehmen können, um sich den Unterricht an der Montessori-Grundschule anzuschauen.

Der Lehrerstuhl freute sich auch schon riesig auf den Schulanfang. Sechs Wochen Ferien sind ganz schön lang.

Und dann kam der Stuhl, der vor Aufregung kaum still stehen bleiben konnte...

... der Stuhl eines Erstklässlers! Bestimmt ist mein Erstklässler genau so aufgeregt und kann es kaum erwarten, endlich in der Schule anzufangen und Buchstaben und Zahlen kennen zu lernen...

… und genau das konnten die Erstklässer bestätigen und nahmen aufgeregt ihre Schultüten in Empfang.

Einschulung 2016

Einschulung 2016

Einschulung 2016

 Einschulung 2016

Einschulung 2016

Einschulung 2016