Elternarbeit - Elternmitarbeit

Elternsprechtage, -hospitationen, -gespräche
und Schülersprechzeiten

  • Elternsprechtage finden regelmäßig nach der Ausgabe der Zeugnisbriefe an die Schülerinnen und Schüler zum Ende des jeweiligen Schulhalbjahres statt. Diese bieten die Möglichkeit, sich über den Leistungsstand sowie über das Arbeits- und Sozialverhalten des eigenen Kindes zu informieren und auszutauschen.
  • Verbindliche Hospitationen während der Freiarbeit ermöglichen den Eltern, einen Eindruck über die Arbeitsweise des eigenen Kindes und über die Klassensituation zu bekommen. Diese finden immer in der Zeit zwischen den Herbst- und Weihnachtsferien statt.
  • Elterngespräche können während des gesamten Schuljahres mit den jeweiligen Klassen- oder Fachlehrern vereinbart werden.
  • Beratungsgespräche zum Übergang in die weiterführende Schule werden im ersten Halbjahr des vierten Jahrgangs vor den Weihnachtsferien durchgeführt.
    • Grundschule2029
    Schülersprechzeiten vor der Ausgabe der Zeugnisbriefe bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, mit ihren jeweiligen Klassenlehrerinnen oder -lehrern über die Entwicklung ihres Arbeits- und Sozialverhaltens und ihren Leistungsstand zu sprechen und die weitere Arbeit gemeinsam zu planen.

Elternmitarbeit

  • Grundschule2030
Die Elternmitarbeit ist für das Schulleben an der Montessori-Grundschule ein wesentlicher Bestandteil. Die Mitarbeit im Schulalltag ist z. B. im Schulgarten, als Lesebegleiter und der Holzwerkstatt oder bei Einzelaktionen wie Ausflugsbegleitung, Klassenfahrten etc. möglich.
Die Mithilfe der Eltern wird sowohl bei Schulfesten als auch bei der Klassenraum- und Schulhofgestaltung benötigt.


Gremien der Schulmitwirkung

Der Fachausschuss Grundschule in ein besonderes Gremium der Schulmitwirkung an der Montessori-Grundschule. Er besteht aus Vertretern der Schulleitung, des Lehrerkollegiums und der Elternschaft.

  • Grundschule2031
Aufgabe des Fachausschusses ist es, die Interessen der Einrichtung gegenüber dem Vorstand zu vertreten. Detaillierte Angaben dazu befinden sich in der Geschäftsordnung des Trägervereins.
In der Schulpflegschaft, der Schulkonferenz sowie insbesondere in den Klassenpflegschaftsversammlungen als gesetzliche Gremien der Schulmitwirkung sind die Eltern zur regelmäßigen Mitarbeit aufgerufen. Hier findet ein Austausch und eine Meinungsbildung über aktuelle Themen der Klasse, der Schulentwicklung und/ oder des Schullebens statt. Dies ist auch der Rahmen, Wünsche, Kritik und kreative Anregungen einzubringen.