Veröffentlicht: 01.04.2014

Im Voraus des Brandschutzprojektes im Montessori-Kinderhaus wurde gemeinsam mit viel Leidenschaft erörtert, was alles brennen kann, wie man Feuer "ersticken" kann, woher das Wasser kommt und wofür die Feuerwehr eigentlich zuständig ist. Mit Unterstützung des lustigen Bilderbuches "Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt" erfuhren die Kinder was für unterschiedliche Situationen die Feuerwehrleute meistern. 

Bereits schon Tradition ist der Besuch der Vorschulkinder in der Feuerwache in Borken, am Donnerstag, den 27.03.2014 war es wieder einmal soweit.

Auf dem Programm standen neben einer ausführlichen Fahrzeugpräsentation und Erklärung einiger aussagekräftiger Ausrüstungsgegenstände natürlich auch ganz grundlegende Dinge wie zum Beispiel das richtige Absetzen eines Notrufes. Besonders begeisterte das komplette Ausrüsten und Anprobieren der Schutzkleidung, angefangen bei den Stiefeln und der Feuerwehrhose bis hin zur Atemschutzmaske und dem Helm.

 

 

Die Leitstelle konnte genauso bestaunt werden wie alle Feuerwehrfahrzeuge, die natürlich gründlich probegesessen wurden.

Der Besuch endete mit einer Fahrt im Feuerwehrauto, natürlich mit Blaulicht und einem Ausflug in die Höhe mit der Drehleiter.

Ein dickes Kompliment für die tolle Vorführung sprachen die Erzieherinnen und Kinder Herrn Günter Hertog aus, der mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld zeigte und erklärte.

 

Link zur Bildergalerie