Veröffentlicht: 14.04.2014

Auch in diesem Frühjahr trafen sich wieder Eltern Großeltern und Erzieher und Erzieherinnen des Montessori-Kinderhauses Borken mit entsprechendem Werkzeug, Fahrzeugen, Geräten und Maschinen, um im Garten und im Eingangsbereich des Kinderhauses Pflanzaktionen sowie Reparatur- und Wartungsarbeiten“ durchzuführen.

Unter anderem wurde ein neuer Spielbereich für die Kleinsten geschaffen.

Bereits seit vielen Jahren wird das Außengelände am Montessori-Kinderhaus und der Spielstube in Eigeninitiative von den Erzieherinnen in Zusammenarbeit mit den Eltern/Großeltern und einer größeren Zahl von weiteren Helfern für die Kinder gepflegt und verbessert. Dazu wird u. a. in jedem Frühjahr eine „Gartenaktion“ durchgeführt.

Der Außenbereich hat in der Kindergarten-Pädagogik sehr wichtige Funktionen: So ist er Raum der „freien“ Bewegung, für Gespräche im Freien, für Entdeckungen und Erlebnisse, für kreatives Arbeiten und Gestaltenund für Spiel und Sport. Maria Montessori sah sozusagen überall in der Natur eine kosmische Ordnung, in der alle Dinge des Universums Teile eines großen Ganzen und miteinander verbunden sind. Der Mensch ist dabei für seinen Lebensraum, den Kosmos verantwortlich.

Ein planvolles und schönes Miteinander bei der diesjährigen Gartenaktion hat etwas bewirkt, das nicht nur die Gemeinschaft stärkt, sondern auch unerlässlich ist für die Erhaltung Kinderhausgartens, der ganz besonders ist.

Allen Beteiligten gilt dafür ein großes Dankeschön.

Link zur Bildergalerie