... der wäre beinahe ins Wasser gefallen, wären da nicht lauter fröhliche und regenfeste Kinder und Pädagogen/innen  gewesen, die dem schlechten Wetter trotzten. Schon im Bus konnte man das Wechselspiel an der Mimik ablesen - hört der Regen nun auf oder nicht?

Aber der Wettergott hatte ein Einsehen. Immer zu den Essenszeiten schickte er den Regen und bei Aufenthalt im Freien zeigte sich sogar zeitweise die Sonne.

Und was ein echtes Kinderhaus-Kind ist, das lässt sich von Regen- und Schlammmassen nicht abschrecken, sondern springt mitten hinein.

Viel zu sehen gab es für unsere Kinder und jede Menge Möglichkeiten zum Spielen, Toben, Erkunden und Ausprobieren. Ob an den Rutschen, auf den Ponys, dem Bagger, dem Motorrad, bei den Autos, dem Karussell oder dem Streichelzoo. Der tolle Spielplatz mit seinen vielen Attraktionen lies die Kinderherzen höher schlagen.

Ein toller Tag, auf den sich alle im Kinderhaus verbleibenden Kinder schon wieder im nächsten Jahr freuen.

Link zur Bildergalerie.