Naturbeobachtung, Fantasie, Kreativität -          der Wald macht's möglich.
Klettern, springen, rutschen -     auf allem Holz und Grün des Waldes.
Schwitzen, frieren, nass werden -  bei jedem Wetter im Wald.
Einatmen, ausatmen, hauchen -        zu jeder Zeit im Wald.
Hören, sehen, entdecken -                      wer im Wald wohnt.
Zudecken, hochheben, wegtragen - was der Wald so hergibt.

Ein Blatt streicheln, den Käfer berühren, einen Regenwurm retten…mitten unter Bäumen, im Bachlauf oder Waldmodder.

Singen, reimen, Geschichten erfinden und erzählen – all dies ist im Wald möglich und hat auch in diesem Jahr unsere 15 „Waldkinder“ begeistert bei der Umsetzung in ihrem selbst gewählten Tun.

Link zur Bildergalerie.