Am 25.09.2015 startete das Projekt „Kinder mit Pferden stark machen“ des Montessori-Kinderhauses Borken, das durch die Unterstützung von ehrenamtlichen Fahrern möglich gemacht werden konnte.

Die Kinder waren sehr beeindruckt von Größe und Kraft des Pferdes Maya - alle führten sie aber schon in der ersten Stunde selbstbewusst durch die Reithalle!

Die Kinder kommen nun 1 Mal wöchentlich in Kleingruppen bis zu 6 Kindern zur Reitanlage des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Heiden und arbeiten dort eine Stunde lang mit der Reitpädagogin Hildegard Berger.

Jede Stunde beginnt mit Laufspielen am Pferd, was u.a. die Entwicklung der Visomotorik, der Raumorientierung und die Einhaltung von Regeln fördert.

Im Anschluss werden weitere Übungen zur auditiven, visuellen und taktilen Wahrnehmung sowie zur Merkfähigkeit auf dem Pferd durchgeführt. Das Spüren der Bewegung des Pferdes fördert eine zunehmend stabilere Körperhaltung und ein Wechsel von Muskelan- und -entspannung gelingt im Laufe des Projektes zunehmend häufiger.

Schließlich folgen Einheiten zur Förderung der Kommunikation und der Kreativität, wodurch das Partnerschafts- und Gruppenverhalten gefördert wird.

Die Arbeit mit dem Pferd sowie der Kleingruppe fördert das zunehmende Vertrauen in sich selbst und die realistische Selbsteinschätzung in die Handlungsfähigkeit- ein guter Beitrag zur Entwicklung einer starken Persönlichkeit!