Ab dem 21.03. (Frühlingsanfang) geht es wieder regelmäßig in den Wald!

Die Kinder der roten und der grünen Gruppe fahren morgens mit ihren Erzieherinnen mit dem Zug nach Marbeck. Vom Bahnhof laufen sie ca. 20 Minuten zum Waldstück.

Dort angekommen wird erst einmal auf dem gegenüberliegenden Spielplatz gefrühstückt und nachgesehen, was Mama oder Papa Leckeres in den mitgebrachten Rucksack gepackt hat! So wird der manchmal doch beim Laufen schwer gewordene Rucksack auch gleich viel leichter!

Da das Waldstück sehr überschaubar ist, können die Kinder nun in Sichtweite der Erzieher frei spielen. Gerne wird der kleine Bachlauf näher erkundet und die Kinder werden zu „Bibern“ mit eigenem „Restaurant“ und „Staudamm“ sowie natürlich einer eigenen Bibersprache oder zu Indianern, Bauarbeitern etc.

Hierbei leisten sie eine ganze Menge: Gleichgewicht halten auf rutschigem, unebenen Boden, Höhenangst beim Laufen über schmale Äste überwinden, sich Absprechen, um gemeinsam einen Staudamm zu bauen usw.

Waldtag Kinderhaus
Waldtag Kinderhaus
In diesem Jahr geht es an den Waldtagen nicht in den Sternbusch nach Gemen,
sondern mit dem Zug nach Marbeck

Gegen elf Uhr wird dann von den müden „Kriegern“ der Rückzug angetreten- manch einer würde schon gerne im Zug ein Nickerchen machen! Im Kinderhaus wartet dann eine Stärkung oder die Kinder werden von ihren Eltern abgeholt und dürfen sich zu Hause ausruhen.