Seit dem 11.02.16 bietet Wencke Honderboom alle 14 Tage eine SWencke Honderboompielgruppe für bis zu 10 Kinder  und ihre Eltern in den Räumlichkeiten der ehemaligen Spielstube an.

Von 9 bis 10.30 Uhr können Eltern und Kinder in einer lockeren, gemütlichen Atmosphäre miteinander spielen, sich austauschen und erste „Montessori-Kinderhaus-Luft“ schnuppern.

Die Kinder sollen auch hier schon den Leitsatz Montessoris erfahren: “Hilf mir es selbst zu tun“. Hierfür stehen einige Montessori-Materialien bereit und Mama, Papa sowie natürlich Wencke Honderboom unterstützen die Kinder tatkräftig in ihrem Tun.

Nachdem alle Kinder gut in die Gruppe gefunden haben, stehen auch erste Kontakte zu den  Kinderhauskindern auf dem Programm.

Die Kinder und ihre Bezugspersonen lernen die Erzieher des Kinderhauses sowie die älteren Kinder der zukünftigen Gruppe kennen, haben aber immer noch den Rückhalt durch Mama oder Papa. Durch diesen spielerischen Übergang wird die spätere Trennung von der Bezugsperson bei der Aufnahme in die Kinderhausgruppe erleichtert.