Presseartikel zu diesem Thema:

Borkener Zeitung 04.07.2017

Borkener Zeitung 08.07.2017

07.07.2017

Der Ausschuss für Jugend und Familie hat seine Zustimmung zum Bau des Kinderhauses sowie zum Abschluss des Erbbaurechtsvertrages mit der Montessori-Fördergemeinschaft Borken e.V. und des Trägervertrages mit dem Verein Montessori Borken e.V. einstimmig erteilt.

01.07.2017

Nachdem der Ausschuss für Jugend und Familie sowie der Umwelt- und Planungsausschuss der Stadt Borken dem Neubau unseres Kinderhauses auf dem Grundstück "Am alten Kasernenring" direkt am Rande des Naturschutzgebietes Lünsberg zugestimmt haben, sind die Planungen und Vorbereitungen mit Hochdruck vorangeschritten.

In der Zwischenzeit haben die Vorstände von Montessori Borken e.V. und der Montessori-Fördergemeinschaft Borken e.V. mit der Stadt Borken die Bauplanung, den Erbbaurechtsvertrag und den Trägervertrag abgestimmt.

Die Planentwürfe wurden in der Mitgliederversammlung des Trägervereins Montessori Borken e.V. am 13.06.2017 vorgestellt und die Zustimmung der Versammlung zum Neubau der Einrichtung erteilt.

Die Bauplanung konnte außerdem bereits mit der Fachberatung des Landesjugendamtes abgestimmt werden.

Das neue viergruppige Kinderhaus soll von der Montessori-Fördergemeinschaft Borken e.V. gebaut und anschließend vom Trägerverein Montessori Borken e.V. gemietet und betrieben werden (Investorenmodell).

Bevor nun die konkreten Vorbereitungen für den Neubau getroffen werden können, müssen der Ausschuss für Jugend und Familie am 06.07.2017 und der Rat der Stadt Borken am 12.07.2017 ihre Zustimmung zu der Bauplanung und den Vertragsentwürfen geben.

Neubau Kinderhaus - Lageplan

Neubau Kinderhaus - Grundriss

Neubau Kinderhaus - Ansichten

Neubau Kinderhaus - Stadtplan