Montessori Borken e.V. - Kinderhaus

Einblicke

Hier können Sie einen Einblick in unsere Aktivitäten erhalten, können Berichte von Veranstaltungen rund um die Montessori-Kinderhaus lesen und Fotos betrachten.
Bitte beachten Sie auch den Menüpunkt Presse und Aktuelles in der Gesamtübersicht auf der Startseite von Montessori Borken e.V.

Im vierzehntägigen Wechsel besuchen zwei Gruppen des Kinderhauses mittwochs nachmittags den Schulbauernhof.

Für die Kinder ist das eine Erlebniswelt der Extraklasse. Können sie doch hier ihren Hör-, Riech-, Seh-, Geschmack-, Tast- und Gleichgewichtssinn in toller Umgebung ausprobieren und trainieren.
So können die verschiedenen Tiere besucht, gefüttert und gepflegt, landwirtschaftliche Tätigkeiten miterlebt und ausprobiert werden. Sie lernen, mit Gefahren umzugehen und können auf verschiedenste Weise kreativ sein.

Sie erleben den Wandel der Natur in den verschiedenen Jahreszeiten...

... und, dass das Wetter nie schlecht ist, sondern - mit der richtigen Kleidung - nur immer neue Möglichkeiten bietet, Abenteuer und Spaß zu erleben.

Link zur Bildergalerie

"Ist das Kunst - oder kann das weg", unter diesem Motto haben die Kinder im Frühjahr dieses Jahres ein Projekt rund um das Thema Kunst durchgeführt. Dabei wurden die Kinder nicht nur selbst aktiv, sie lernten auch verschiedene Künstler und Stilrichtungen unterschiedlicher Epochen kennen, von der Höhlenmalerei in der Steinzeit bis zu den bunten Gestaltungsweisen von Hundertwasser.

Angefangen mit einem “Kunstspaziergang“ haben die angehenden Schulkinder Borken mit anderen Augen betrachtet und so einige Kunstwerke entdecken können.

Link zur Bildergalerie vom Kunstspaziergang.

Alle Kinder lernten verschiedene Künstler und Techniken kennen und konnten sich mit allen Sinnen, mit Herz und Verstand auf Kunst einlassen. In einem eigens hierfür errichteten Kunst-Atelier war die kreative Freiheit grenzenlos und die Erwachsenen konnten nur staunen, mit welchem Farb- und Formverständnis selbst 2jährige Farbe in Kunst verwandelten.

Das offen gestaltete Kunstprojekt bestand aus vielen kleinen Projekten, sowie einem etwas größeren Projekt in Zusammenarbeit mit der Grundschule. So bestand z.B. die Möglichkeit, in Kleingruppen in der Töpferstube der Grundschule mit Ton zu arbeiten.

Unterstützt wurden die Kinder und Erzieherinnen von der ehemaligen Kunstlehrerin Margret van Derschau und von ortsansässigen Künstlern, wie die Glaskünstlerin Birgit Kölking, die mit einigen Kindern und Eltern aus kleinen Glassteinen wunderschöne Mosaikbilder hergestellt hat.

Zahlreiche tolle Arbeiten sind entstanden, die zum Abschluss und als Höhepunkt des Projekts in einer Ausstellung allen Kunstkennern und -liebhabern präsentiert wurden.

Die Bauernhofgruppen des Montessori-Kinderhauses haben sich jetzt auf Schatzsuche bzw. Geocaching-Tour begeben.

Die Jugendburg Gemen war dafür genau das richtige Ziel, verbergen sich doch hinter den dicken, alten Mauern sicher auch viele Geschichten und Geheimnisse um verborgene Schätze.

Zwar waren die nun gefundenen "Schätze" etwas kleiner und weniger wertvoll. Die kleinen Schatzsucher waren aber mindestens genauso stolz und glücklich über ihren Fund:

Nähere Informationen zum Geocaching in kindgerechter Sprache gibt es hier.

Naturbeobachtung, Fantasie, Kreativität -          der Wald macht's möglich.
Klettern, springen, rutschen -     auf allem Holz und Grün des Waldes.
Schwitzen, frieren, nass werden -  bei jedem Wetter im Wald.
Einatmen, ausatmen, hauchen -        zu jeder Zeit im Wald.
Hören, sehen, entdecken -                      wer im Wald wohnt.
Zudecken, hochheben, wegtragen - was der Wald so hergibt.

Ein Blatt streicheln, den Käfer berühren, einen Regenwurm retten…mitten unter Bäumen, im Bachlauf oder Waldmodder.

Weiterlesen...

... der wäre beinahe ins Wasser gefallen, wären da nicht lauter fröhliche und regenfeste Kinder und Pädagogen/innen  gewesen, die dem schlechten Wetter trotzten. Schon im Bus konnte man das Wechselspiel an der Mimik ablesen - hört der Regen nun auf oder nicht?

Aber der Wettergott hatte ein Einsehen. Immer zu den Essenszeiten schickte er den Regen und bei Aufenthalt im Freien zeigte sich sogar zeitweise die Sonne.

Und was ein echtes Kinderhaus-Kind ist, das lässt sich von Regen- und Schlammmassen nicht abschrecken, sondern springt mitten hinein.

Weiterlesen...