An der Aa 19-21 46325 Borken

Leitbild

„Es ist wunderbar, dass das Kind so viel Wissen selbst erwerben kann, nur weil es lernbegierig ist.“

(Montessori, Maria (2013): Durch das Kind zu einer neuer Welt. Band 15 der Gesammelten Werke Maria Montessoris, Freiburg, Basel und Wien, S.286)

Aus der Sicht von Maria Montessori sind dem Kind bereits alle Möglichkeiten zur Entfaltung seiner Persönlichkeit angeboren. Seine Entfaltung richtet sich nach einem individuellen Plan und zwar in einem Tempo, das vom Kind und nicht vom Erwachsenen bestimmt wird. Nach diesem Plan konstruiert sich das Kind als Baumeister seiner selbst.

Die darin enthaltene Freiheit bedeutet aber nicht, dass das Kind machen kann, was es will, sondern diese Freiheit bedeutet, dass das Kind Verantwortung für das eigene Lernen übernimmt. Dazu bedarf es vorbereiteter Pädagog_innen an der Seite des Kindes, die über eine gute Beobachtungsgabe verfügen und eine vorbereitete Umgebung schaffen.

Die pädagogische Arbeit basiert auf den Grundsätzen der Montessori-Pädagogik und orientiert sich am aktuellen Forschungsstand der Bildungswissenschaften. Die Pädagogen sind also ebenfalls Lernende.

Die vorbereitete Umgebung soll Anregungen für das Kind bereithalten und ihm die Möglichkeiten zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit nach seiner Entwicklungstempo und seinem eigenen Leistungsvermögen ermöglichen.

Als soziales Wesen kann sich das Kind und der Jugendliche jedoch nur im Kontext der Gemeinschaft und der ihm gegebenen Umwelt entwickeln. Deshalb steht für uns der wertschätzende Umgang miteinander und mit der Umwelt im Vordergrund.

«Das ganze bewusste Streben des Kindes geht dahin, sich durch die Loslösung vom Erwachsenen und durch die Selbständigkeit zur freien Persönlichkeit zu entwickeln. Unsere Erziehung trägt diesem Streben Rechnung: und unser Bemühen ist es, dem Kind zu helfen, selbstständig zu werden.» MM

 

Auf der Grundlage der Pädagogik und des Menschenbildes Maria Montessoris berücksichtigen wir (Montessori Borken e.V., Montessori-Kinderhaus, Montessori-Grundschule und Montessori-Gesamtschule) die folgenden Lern- und Lebensgrundlagen und bieten den Kindern und Jugendlichen Raum zum Wachsen.

 

Zusammenarbeit ermöglicht Partizipation

Das bedeutet für uns:

Montessori Borken e.V. wird von einem ehrenamtlichen Vorstand und einer professionellen Geschäftsführung geleitet. Diese schaffen in der Zusammenarbeit mit den Einrichtungsleitungen, Mitwirkungsorganen und Ausschüssen bestmögliche Rahmenbedingungen für alle Beteiligten.

Gemeinsam arbeiten wir mit den Kindern und Jugendlichen zu deren Wohl und Entwicklung.

Wir stärken und begleiten das selbstbestimmte und selbstgesteuerte Lernen und geben Hilfen und Orientierung.

 

Partizipation ist eine Grundlage demokratischen Handelns

Das bedeutet für uns:

Leitungen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Eltern sind in allen Gremien des Montessori Borken e.V. vertreten.

Die pädagogische Arbeit berücksichtigt jede individuelle Begabung, Leistungsfähigkeit und Persönlichkeit.

Wir befähigen die Kinder zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen und unterstützen ihre Kritikfähigkeit.

Wir unterstützen die Kinder und Jugendlichen bestmöglich in der Verantwortung für sich, für andere und für das eigene Lernen.

 

Nur Vielfalt ermöglicht ein Lernen mit und an anderen

Das bedeutet für uns:

Wir sehen Vielfalt als Chance und Bereicherung.

Alle Kinder und Jugendlichen sind unabhängig von Herkunft, Religion, Begabung, sozialem Hintergrund oder Behinderungen willkommen.

 

Transparenz ist eine Gelingensbedingung für Selbstverwaltung

Das bedeutet für uns:

Achtung und Respekt vor dem Anderen sind für uns Grundlage unseres täglichen Miteinanders.

Klare und nachvollziehbare Regeln unterstützen ein konstruktives Miteinander.

Unsere Zusammenarbeit zeichnet sich durch eine offene Kommunikation aus.

 

Persönlichkeitsentwicklung braucht Freiheit und Bindung

Das bedeutet für uns:

Wir bieten eine vorbereitete Umgebung an, die zum Entdecken und Entfalten von intellektuellen, sozialen, musisch-kreativen und handwerklichen Potenzialen einlädt.

Wir wollen Schüler_innen  gesellschaftlich anerkannte Abschlüsse ermöglichen und legen großen Wert auf die Entwicklung ihrer Persönlichkeit.

Freiheit beinhaltet auch, über Selbstkontrolle und Selbstdisziplin zu verfügen. Freiheit ist gebunden an Normen und Regeln, die Kindern und Jugendlichen Halt geben.