An der Aa 19-21 46325 Borken

Digitaler Besuch im Konzerthaus Dortmund

Digitaler Besuch im Konzerthaus Dortmund

Am Montag, den 15.03.2021 besuchten die Klassen 6 und 10 das digitale Konzert ‚Ein Streifzug durch die Claviergeschichte‘ des Konzerthauses Dortmund. Pianist Martin Stadtfeld erklärte dabei die 400-jährige Geschichte der Klaviermusik von Johann Sebastian Bach bis Arvo Pärt. Hier berichten zwei Schülerinnen von dem außergewöhnlichen Konzertbesuch:

Am Montag, 15.3.2021, fand das Klavierkonzert ‚Ein Streifzug durch die Claviergeschichte‘ virtuell im Dortmunder Konzerthaus statt. Die Liveübertragung ging von 11:30 Uhr bis 13:00 Uhr mittags. Mit dabei waren Martin Stadtfeld (Pianist) und Ralph Caspers (Moderator). Sie unterhielten sich über Pianisten, Komponisten und ihre Musikstücke und zwischendurch spielte Martin Stadtfeld auf dem Clavichord, der Konzertorgel und dem Klavier. Außerdem durften Fragen von den (digitalen) Zuschauern an den Pianisten gestellt werden, die Ralph Caspers vor der Kamera vorlas und Martin Stadtfeld dann beantwortete. Corona bedingt mussten sich die beiden natürlich testen lassen, um gleichzeitig vor derselben Kamera stehen zu dürfen, glücklicherweise waren sie beide negativ. (Jule, Klasse 6) 

Ralph Caspers (Moderator) und Martin Stadtfeld (Pianist) saßen im Konzerthaus Dortmund. Der Pianist spielte verschiedene Klavierlieder, erzählte etwas über die Komponisten und ihre Tasteninstrumente, redete mit dem Moderator und beide ließen sich dabei live filmen. Das konnte sich dann jeder ankucken und Kinder konnten sogar Fragen an den Pianisten stellen.  

Leider wurden nicht alle Fragen beantwortet, aber es war auch nicht machbar innerhalb dieser Zeit alle zu beantworten, es waren nämlich über 100 Fragen. Mit dabei waren zum Beispiel die Fragen „Taten ihnen schon mal die Finger vom vielem Spielen weh?“ und „Spielen sie (an Ralph Caspers gerichtet) selbst ein Instrument?“ (Loni, Klasse 6)

Im Anschluss an das Konzert äußerten sich die Schülerinnen und Schüler begeistert über den digitalen Besuch. Dass Martin Stadtfeld sämtliche Stücke auswendig spielte und viel über die Komponisten zu berichten wusste, hatte die Schülerinnen und Schüler am meisten beeindruckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.