An der Aa 19-21 46325 Borken

Anmeldung

Anmeldung und Aufnahme in Zeiten von Corona

Wenn Sie Interesse haben, Ihr Kind an der Montessori-Gesamtschule anzumelden, sollten Sie folgende Schritte beachten:

Am Samstag, den 05.12.2020, besteht voraussichtlich von 10.00 bis 12.30 Uhr für Eltern mit Kindern der 4. Grundschulklassen Gelegenheit, die Schule zu besuchen und sich über Arbeitsweise und Ziele der Schule sowie die einzelnen Unterrichtsfächer zu informieren.

Corona bedingt kann nach jetzigem Stand der Dinge nur ein Elternteil das Kind begleiten. Wie genau der Besuchstag unter Beachtung aller Hygieneregeln und Vorgaben gestaltet werden kann, lässt sich zum (Mitte November) noch nicht sagen. Bitte schauen Sie immer mal wieder auf diese Seite, wir informieren tagesaktuell.

Am darauf folgenden Montag (07.12.2020) findet voraussichtlich um 20.00 Uhr ein Elternabend für Eltern der Kinder aus der 4. Grundschulklasse statt, an dem das Schulprogramm vorgestellt und auf Fragen geantwortet wird.
{gallery}gesamtschule/anmeldung,single=Gesamtschule2040.jpg,width=200,height=130,image_info=0,salign=right,connect=sige{/gallery}Von diesem Zeitpunkt an können Sie Ihr Interesse an einer Anmeldung bekunden, indem Sie ein ausgefülltes Anmeldeformular an die Schule schicken. Der Zeitpunkt der Zusendung ist jedoch nicht entscheidend für die Berücksichtigung.

Anfang Februar finden dann die Anmeldegespräche statt, in dem wir Eltern und Kinder etwas näher kennenlernen wollen und offene Fragen klären. Bitte bringen Sie zu diesem Gespräch das letzte Zeugnis, die Schulformempfehlung der Grundschule, ein Foto des Kindes und das Familienstammbuch mit.

Nach Abschluss aller Anmeldegespräche beraten wir, welche Kinder einen Platz an der Schule bekommen können. Erfahrungsgemäß haben wir mehr Anmeldungen als freie Plätze. Für unsere Entscheidung über die Aufnahme eines Kindes stellt sich nicht die Frage, ob ein einzelnes Kind bestimmten Kriterien genügt oder nicht, vielmehr ist wichtig,

  • dass ein Kind nach den schulübergeordneten Kriterien mit den an der Schule vorhandenen Möglichkeiten ausreichend gut versorgt werden kann,
  • dass in der neuen Lerngruppe Schüler und Schülerinnen der verschiedenen Schulformen gleichermaßen vorhanden sind,
  • dass etwa zu gleichen Teilen Jungen und Mädchen in der Klasse sein werden,
  • dass im Umfeld des Kindes Bedingungen bestehen, die den Zielen und der Arbeitsweise der Schule nicht bewusst zuwider laufen,
  • dass ein Kind seinen Schulweg möglichst alleine bewältigt (ausgenommen sind behinderte Kinder),
  • dass die Eltern zur Zusammenarbeit und zur Mitarbeit mit und an der Schule bereit sind.

Danach erhalten Sie schriftlich Bescheid über die Entscheidung.