An der Aa 19-21 46325 Borken

Besuch der Grundschule auf dem Bauernhof

Besuch der Grundschule auf dem Bauernhof

„Das riecht aber ganz schön säuerlich“, meint Elise (7), die mit ihrer Schulklasse auf dem Hof des Milchviehbetriebs Jünck in Velen zu Gast ist und hält sich mit den Fingern die Nase zu. Betriebsinhaberin Kathrin Jünck erklärt den Kindern, wie aus dem gehäckselten Mais Silomais wird. Helene (6) und Damian (6) graben freudig mit ihren Händen im Silomais während ein riesiger Futtermischwagen an der Schülergruppe vorbeifährt.

Einen spannenden Tag auf dem Bauernhof erleben 53 Kinder des ersten und zweiten Jahrgangs der Montessori-Grundschule. Im Rahmen der Unterrichtsreihe zum Thema „Ernte“ beschäftigen sich die Kinder mit der Arbeit auf dem Bauernhof, lernen Erntemaschinen kennen und untersuchen eine Maispflanze sowie verschiedene Getreidesorten. Da darf ein Besuch auf dem Bauernhof natürlich nicht fehlen. So verbringen zwei Lerngruppen jeweils einen Vormittag auf dem Bauernhof Jünck. Bei dem Rundgang auf dem Bauernhof gibt es viel zu entdecken. „Hier können die Kinder die Arbeit auf dem Bauernhof mit allen Sinnen erfahren und handelnd entdecken,“ freut sich Sabine Winter, die als Sonderpädagogin mit der Lerngruppe arbeitet.

Im Kuhstall dürfen die Kinder Kühe füttern und erfahren, dass eine Kuh eine Badewanne voll Wasser pro Tag trinkt. Auf dem abgeernteten Maisfeld können sie ihre Kräfte messen und versuchen, die Wurzel der Maispflanze aus dem Boden zu ziehen. Riesige Strohballen werden natürlich sofort begeistert zum Klettern genutzt. Einige Kinder dürfen zu einem Kälbchen in die Box klettern und so dem Tier besonders nah sein. „Mir haben die kleinen Babykätzchen am besten gefallen“, berichtet Luca mit strahlenden Augen.

Zum Dank für den schönen Ausflug haben einige Kinder ein kleines Theater vorbereitet. „Die Kinder hatten die Idee, dass wir Kathrin Jünck als Dankeschön das Gedicht vorführen könnten“, berichtet Anja Klein-Ridder, die mit den Kindern aus Klasse C das Gedicht „Die Tiere wachen auf“ im Epochenunterricht vorbereitet hat. Die Kinder spielen mit viel Begeisterung und Kreativität nach, wie die Bauernhoftiere erwachen. Lisa (7) spielt den Hahn Herrn Krach, der alle Tiere beim ersten Sonnenstrahl weckt und so kommen nacheinander die kleinen Ferkel, die Ponys, die schnatternden Gänse, die Kühe mit Kälbchen und der Kater auf die Bühne. Mit einem Rucksack voll Maiskolben und Maiswurzeln machen sich alle müde und glücklich auf den Heimweg. Dieser erlebnisreiche Vormittag wird den Kindern sicher noch lange in Erinnerung bleiben.