An der Aa 19-21 46325 Borken

Die Bienen sind eingezogen

Die Bienen sind eingezogen

Bee careful!

Montessori Kinderhaus startet die Initiative „Wesensgerechte Bienenhaltung“

 

Bienen kümmern sich um das Bestäuben von Pflanzen, sind also quasi für unsere Versorgung mit Lebensmitteln mit verantwortlich. Wenn wir uns allein d a s einmal bewusst machen und auch die Tatsache, dass mittlerweile in ganzen Regionen in China Menschen diese Bestäubung von Pflanzen händisch übernehmen müssen, kommt dem Schutz der Gesundheit und des Lebensraumes dieses fleißigen kleinen Tierchens doch eine ungemein brisante Bedeutung zu! Bienen brauchen Blütenvielfalt! Nun ist allerdings seit Jahren bereits weltweit ein Bienensterben zu verzeichnen: Der Pestizideinsatz in der Landwirtschaft beispielsweise reduziert die Pflanzenvielfalt, tötet sogar ganze Ökosysteme. Auch hierzulande werden in Privatgärten oft riesige Mengen an Umweltgiften eingesetzt, wodurch die Bienen krank werden und anfälliger für Bakterien und Viren sind. Eine wesensgerechte Bienenhaltung wird infolgedessen immer wichtiger. Und wo kehrt man immer erstmal am Besten? Richtig – vor der eigenen Haustür! Vor dem Hintergrund der ökologischen Bildung geht das Kinderhaus das Thema „Bienenhaltung“ positiv und prophylaktisch an und verfolgt das Ziel, dass unsere Kinder schon früh das Leben und die Bedeutung der Bienen kennen- und schätzen lernen. Für eine fundierte Expertise sorgen zwei unserer Pädagoginnen, Laura und Elisabeth, die eine intensive, professionelle Imkerausbildung begonnen haben. Nun wurde als Kleingruppenarbeit im Rahmen des Schulkindprojektes die Initiative gestartet, dass alle Schulkinder in diesem Jahr die Heidener Imkerin Sina Bohlander besuchen werden. Die Imkerin unterstützt uns mit ihrem Know-How und bereitet uns auf unser Vorhaben vor, dass bald ein Bienenvolk im Kinderhaus angesiedelt wird, dessen Standort hinter dem Parkplatz in Richtung Fliegerberg geplant ist. Schon bald können wir uns im Kinderhaus also auf ein unermüdliches Summen freuen, das unseren Kindern nach und nach immer vertrauter werden wird, somit sogar mögliche Ängste abbauen kann und zum „Leben draußen“ für sie ganz selbstverständlich dazugehören wird! Win-win für die Bienen und für uns!

Quelle: https://ethikguide.org/infothek/das-bienensterben-und-die-folgen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willkommen auf unserer Homepage

Diese befindet sich in Teilen noch im Aufbau. Daher finden sich momentan noch einige Platzhalter.

Danke für Ihr Verständnis!